Boko Haram tötet wieder Christen

Mindestens acht Menschen sind am Sonntag bei einem Anschlag auf eine Kirche im Norden Nigerias getötet und mehr als 145 weitere verletzt worden. Ein Selbstmordattentäter sprengte sich während einer katholischen Sonntagsmesse in der Stadt Kaduna in die Luft.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP hatte die aufgebrachte Menschenmenge nach der Explosion einen Mann lebendig verbrannt.

Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand. In der Region operiert die Islamistengruppe Boko Haram, die zuvor bereits mehrmals christliche Kirchen attackiert hat. Kaduna liegt an einer Trennlinie zwischen dem muslimischen Norden und dem überwiegend von Christen bewohnten Süden des Landes.

Quelle: h$$p://de.rian.ru/society/20121028/264824470.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s