O2 will Aufenthaltsorte von Kunden auswerten

Weil Kohle scheffeln, zügelloses Wachstum und Maximierung des Profits wesentlich wichtiger sind als Anstand, Sitte, Moral, Datenschutz hat sich O2 nun entschieden, die Aufenthaltsorte seiner Kunden auswerten und an andere Firmen verkaufen. Natürlich nur anonymisiert, total geheim, sauber blah blah blah. Wer’s glaubt! Man kennt das doch, wenn man wieder irgendwo CD’s mit Datensätzen von 10.000.000 Leuten rumliegen. Deshalb jetzt O2 (auch Alice-Internet) kündigen!

Wer meint man würde sich das nur einbilden muß beachten, die Nachricht kommt just an dem Tag, an dem O2 den Sprung an die Börse gewagt hat.
In dem Artikel steht übrigens auch das O2 fast keine Steuern in Deutschland zahlen muß, weil es eine Tochter eines schwer verschuldeten spanischen Telefonriesen ist und sich somit auf 0 runterrechnen darf.

Quelle: h$$p://www.welt.de/finanzen/article110405160/O2-will-Aufenthaltsorte-von-Kunden-auswerten.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s