Wenn Schüler ihr Geschlecht wechseln, sollen Lehrer dabei helfen

Die BZ hat einen Artikel veröffentlicht: „Wenn aus dem Paul die Paula wird“

Darin geht es um eine neue Orientierungshilfe für Pädagogen. Verantwortlich dafür Senatorin Dilek Kolat (SPD). Unter anderem erfährt man:

Wenn Paul eines Tages erklärt, dass er Paula heißt und sich schminkt, soll der Lehrer ihn sofort mit Paula anreden und dafür sorgen, dass keine Witze gemacht werden.
Wird Paul (jetzt: Paula) versehentlich doch noch einmal mit Paul angeredet, soll sich der Lehrer entschuldigen. Wenn der zur Paula gewandelte Paul nach einiger Zeit aber den Drang verspüren sollte, wieder Paul zu sein, muss das sofort akzeptiert und die Anrede wieder geändert werden.
Der Lehrer soll auch über die Eltern wachen. Wenn sie ihr Kind nicht „nach dessen empfundenem Geschlecht anreden“, so sei zu prüfen, „ob eine Gefährdung des Kindeswohls vorliegt“.

Und im Zweifelfall wohl gleich auch den zuständigen ABV und das Ministerium für Staatssicherheit informieren?

Weiter gehts hier: h$$p://www.bz-berlin.de/thema/schupelius/wenn-aus-dem-paul-die-paula-wird-article1807668.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s