"Vorweihnachtliche Unglücke" in Frankreich

Alle Jahre wieder gibt es „Unglücke“ von sogenannten „geistig Verwirrten“ in der Vorweihnachtszeit. Opfer meist Christen oder Menschen die das Weihnachtsfest begehen, Täter meist ….. Und damit die Leute das auch nicht so ernst nehmen, werden die Meldungen dazu in reinste Konjunktiv-Watte gepackt.

In Österreich wurde einer 80jährigen Oma an der Kirchtür von einem 24jährigen Türken ein Teil des Ohres abgehakt:
http://waschbaer.blog.de/2014/12/22/psychisch-kranker-moslem-greift-80-jaehrige-kirchgang-beil-19879754/

Aber auch in Frankreich gab es „Unglücke“:
Ein Autofahrer hat in der westfranzösischen Stadt Nantes seinen Wagen nach Behördenangaben absichtlich in eine Menschenmenge auf einem Weihnachtsmarkt gefahren. Elf Menschen wurden verletzt, darunter auch der Fahrer selbst, der den Angaben zufolge nach dem Vorfall mehrere Male auf sich selbst einstach. Dabei schrie er „Allahu Akbar“. Die Fußgänger hat er übrigens an fünf verschiedenen Stellen umgefahren.

Das hat anscheinend andere motivert. In Dijon hat ebenfalls ein Fahrer mit «Allahu Akbar» 13 Fußgänger umgefahren. Der in Frankreich geborene Sohn nordafrikanischer Einwanderer habe alleine gehandelt und keine religiösen Motive gehabt, sagen die Behörden. Stattdessen sei der 40-Jährige über die Behandlung tschetschenischer Kinder aufgebracht gewesen. Laut Mainstreammedien hat er «Allahu Akbar» nur gerufen, um sich selbst Mut zuzusprechen, nicht aus religiöser Überzeugung. *augenroll*

Schlußendlich ist in Joué-lès-Tours ein 20jähriger aus Burundi mit einem Messer in eine Polizeistation gestürmt und auf Polizisten losgegangen. Zwei Beamte wurden schwer verletzt, der Angreifer wurde erschossen. Einer der Polizisten habe Schnittwunden im Gesicht davongetragen. Bis zu seinem letzten Atemzug habe der Angreifer „Allahu Akbar” gerufen, sagte eine mit den Ermittlungen vertraute Quelle. Die Ermittler gehen davon aus, dass er von seinem ein Jahr jüngeren Bruder an den radikalen Islam herangeführt worden ist. Der Bruder wurde am Montag in Burundi festgenommen und wird verhört.

Quelle: h$$p://www.pi-news.net/2014/12/allahu-akbar-bis-zum-letzten-atemzug/
h$$p://www.pi-news.net/2014/12/frankreich-moslem-schreit-allahu-akbar-und-faehrt-mit-auto-11-menschen-um/
h$$p://bazonline.ch/panorama/vermischtes/Auto-faehrt-auf-Markt-in-Nantes–mehrere-Verletzte/story/15387436

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu "Vorweihnachtliche Unglücke" in Frankreich

  1. dragoB schreibt:

    das sind nur bedauerliche einzelfälle, zufällig zur weihnachtszeit passiert, das hat nichts zu sagen. frage nur unsere politiker, die können dir das ganz genau erklären, besonders die von den grünen.

    und wenn du jetzt hier irgendwelche islamisierung fantastierst und untergang des abendlandes, dann bist du ein übles nazi-schwedin, das sage ich dir ins gesicht, und dir gehört gehörig die fresse poliert damit du endlich lernst richtig zu denken.

    schliesslich haben wir die demokratie und da müssen wir alle demokratisch denken. jawohl! – oder noch besser: okej!

    Liken

  2. dragoB schreibt:

    mensch, das liest sich überhaupt nicht so witzig, wie ich es mir das gestern vorgestellt hate.
    aber du hast schon verstanden, dass das ironisch gemmeint ist, oder?
    da war ich gestern, bevor ich das bei dir las, in einem forum, wo die antifa und pegida auf diesem niveau und mit solchem volkabular (ich poliere dir die fresse usw) gestritten hatten. so kam es zu diesem kommentar.
    also, nichts für ungut, ja.

    Liken

  3. Waschbaerforever schreibt:

    Ich war gestern glaub ich nicht online, aber das es ironisch gemeint ist, glaub ich hätte ich verstanden 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s