EU: Deutsch als Pflichtsprache!

So heißt ein Artikel in der Ostsee-Zeitung, aber komischerweise mit Fragezeichen versehen.

Es geht darum das 100 Millionen Menschen in Europa Deutsch sprechen, es damit die meistgesprochene Sprache in der EU ist, aber die Scheiß EU ihren Papiermüll primär nur in Französisch und Englisch absondert, und wenn Deutsch dann nur mit Verspätung.

Die ganze Sache ist einfach nur eine dreiste Frechheit und die Bundesregierungen der letzten Jahrzehnte haben einfach nicht den Arsch in der Hose, da mal auf den Tisch zu hauen.

Die einfachste Lösung für Udo Harms in seinem „Leitartikel“: Englisch zur einzigen Arbeitssprache zu machen.

Herr im Himmel. Dann lügt er auch noch dreist:
Abwegig ist zudem die Sorge, mit dem Deutschen könne auch Deutschland gering geschätzt werden: Nie war die Bundesrepublik in der EU so wichtig und angesehen wie heute.

Hat der was geraucht?

Und dann seine Forderung die richtig empört:
Bundestagsabgeordnete müssen Englisch lernen. Nur besonders komplexe oder wichtige Dokumente können übersetzt werden – das sollte dann jedoch nicht in Brüssel, sondern in Berlin erledigt werden.

Die Aufgabe von Bundestagsabgeordneten ist nicht Englisch zu pauken, sondern den deutschen Bürger und die deutschen Interessen zu vertreten. Es kann nicht Anforderung an einen Bundestagsabgeordneten sein, er müsse Englisch können. Es kann nur Anforderung an einen Bundestagsabgeordneten sein, sich ehrbar fürs Volk einzusetzen, und nicht mal das machen Sie.

Dieses Reizthema muß endlich auf EU beendet werden und zwar mit Deutsch als vollwertige Arbeitssprache. Wer zahlt denn den ganzen Drecksverein!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s