Alltägliches aus dem Tollhaus BRD

Berlin-Friedrichshain: Touristen stellen Taschendieb – und werden von 15 Leuten zusammengeschlagen

Es ging um ein Portemonnaie: Nachdem zwei Touristen am frühen Sonntagmorgen in der Revaler Straße zwei Taschendiebe ertappt hatten, rief einer der Kriminellen Verstärkung.

Binnen Sekunden kam eine große Gruppe von rund 15 Personen zusammen. Sie stürzten sich auf die Niederländer und sprühten sie mit Reizgas ein. Danach schlug der Mob auf sie ein.

Weiter gehts hier: http://www.tagesspiegel.de/…

——————————————————————–

Ebenfalls in Berlin, diesmal Neukölln, schlägt ein Mann einer Frau den Daumen mit einer Machete ab:

Weiter gehts hier: http://www.bild.de/…

——————————————————————–

Mülheim: Kinderbanden terrorisieren die Innenstadt, beleidigen und bedrohen Passanten

Das ginge soweit, „dass Kinder alten Leuten die Krücken wegtreten“

Weiter gehts hier: http://www.derwesten.de/…

——————————————————————–

Claus Klebers und sein Busfahrer

Der Typ hat nämlich die Facebook-Seite der AfD „geliked“
Das führt in BRD 2015 natürlich zu diesem lustigen Artikel: Ist der Held am Ende keiner? http://www.br.de/puls…

Ach hat er wohl „Hassposts“ geschrieben, wie :
„Hey, Angela Merkel!!! Hier in Deutschland haben wir Familien und Kinder, die nicht ausreichend zu essen haben. (…) Aber wir geben Milliarden (!!!) für andere Länder aus, ohne zuerst dem eigenen Volk zu helfen. Armes Deutschland“

Eine Bewertung des vorherigen Artikels findet man hier: Die Achse des Guten

——————————————————————–

Vorzeige-Gemeinschaftsschule ist Scheiße

Zugegeben, etwas salopp, aber treffend. Der Rot-Grüne Ideologieblödsinn wurde nun von einem Gutachten bewertet.

Nun wurde ein vernichtendes Gutachten über die Gemeinschaftsschule bekannt, das vom Kultusministerium bisher unter Verschluss gehalten wird, den Vermerk „nur intern verwenden“ trägt und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vorliegt. Danach gelingt weder die neue Unterrichtsform des selbständigen Lernens mit Lehrern als Lernbegleitern noch die Inklusion oder die besondere Förderung der Schwächsten und Stärksten. Auch die Leistungsbeurteilung ist mehr als fragwürdig. In den Fremdsprachen kommt das Sprechen zu kurz.

Zum Artikel: http://www.faz.net/…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Alltägliches aus dem Tollhaus BRD

  1. Pingback: Berlin: Erneuter Überfall in der Revaler Straße | Waschbaer's Notizbuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s