Polizei – Die Wut wird täglich größer

Derweil möchte man dass in unserem Bildungszentrum zwei Klassen für neue Polizisten mehr eröffnet werden. Das Problem, es gibt keine Ausbilder und zweitens keine Auszubildenden in dieser Anzahl.

Wegen der Brandanschläge auf die Unterkunft wurde eine SOKO eingerichtet. Den Kollegen teilte man mit, sie müssten für die Arbeit aber Papier zur aufnehmenden Dienststelle mitbringen, weil diese keines in ausreichender Menge mehr hätte und auch nicht beschaffen könnte.

In Erfurt wollte man die Beamten aus dem Einzeldienst in eine Flüchtlingsunterkunft schicken. Diese weigerten sich und sagten, sie seien dafür nicht ausgerüstet, sollen doch die Spezialeinheiten reingehen.

Mehr findet ihr hier: Leserzuschrift von Hartgeld.com auf Netzplanet

————————————————————————–

In die Messehalle in Erfurt wurde einige Asylanten gebracht, wie viele genau weiß ich nicht. Einer von den „freiwilligen Helfern“ konnte nicht fassen, dass alles sanitären Einrichtung schon nach 2 Tagen entweder zerstört oder vollkommen unbrauchbar waren. Derzeit sollen dort für deutsche Verhältnisse unhaltbare hygienische Zustände herrschen.

Eben sprach ich mit meinem Nachbarn, deren Sohn als Zeitsoldat bei der Bundeswehr ist, wo aber die Dienstzeit demnächst endet. man bot Ihnen an, doch zu bleiben und in einigen der Erstaufnahmelager tätig zu wwerden. Alle aus seiner Kompanie erteilten den „Werbern“ bzw. Vorgesetzten einen Korb. Die Jungs kenne diese Leute, sei waren mehrfach in Afghanistan.

Heuer bekamen alle in den letzten 2 Monaten ihre Beurteilung. Da nur Systemlinge und Angepasste bei einer Beförderungsquote von 30 Beamten in ganz Thüringen die Möglichkeiten auf eine Beförderung haben, ist die Motivation gleich gegen null.

Die Beamten in der Bereitschaftspolizei bekommen die An- und Abreise zum Einsatzort während ihrer Dienstzeit nur zur Hälfte als Dienstzeit angerechnet. (In anderen Bundesländer erfolgt die volle Anrechnung) Auf die Besoldungsanpassung zum Tarifvertrag der Länder hat man gleich ganz verzichtet. Begründung dieses Geld braucht man für die Flüchtlinge.

Die jungen Kollegen werden zudem regelrecht verheizt, dass heißt wenn sie aus den geschlossenen Einheiten kommen (BePo) brauchen diese eine körperliche und psychische Regenerationszeit, welche man Ihnen aber nicht mehr geben kann, da das Maß an Einsätzen immer weiter zunimmt.

Quelle: http://www.hartgeld.com/infos-de.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s