Weihnachtsaffäre: Das Jesuskind musste gegendert werden

Die Kronenzeitung berichtet:
Auf Facebook und Twitter gilt dieser Fall bereits als „Weihnachtsgate“: Dass eine Wiener Kindergärtnerin (50) auch deshalb gefeuert wurde, weil sie den Kindern „zu religiös“ das Christfest erklärt hatte…

Am 10. Juli wurde der 1989 von Polen nach Österreich immigrierten Kindergärtnerin gekündigt: Laut eines Paragraphen in diesem Schreiben hätte Magdalena S. auch „das Ansehen des Dienstes beschädigt“.

Und sie schildert dann die Vorfälle, die zu ihrem Rausschmiss geführt hätten: „Sie kennen ja das Vernehmungsprotokoll der MA 10, oder? Es stimmt: Ich habe den Kindern die christliche Bedeutung des Weihnachtsfestes erklärt. Aber ich durfte im Kindergarten ja nicht einmal sagen, dass das Jesuskind ein Bub ist – es musste gegendert werden, also ‚geschlechterneutral‘ als Zwitter erklärt werden. Obwohl jeder weiß, dass er Sohn Gottes ist.“

„Warum wurde ich so behandelt? Ich bin arbeitslos, weil ich eine religiöse Person bin. Und warum wurde bei dieser Wahl-Fernsehsendung mit den Parteichefs gesagt, dass meine Kündigung aufgehoben worden sei? Das stimmt doch nicht.“

„Niemand hat sich gemeldet, obwohl man mich als ‚extreme‘ Christin hingestellt hat – nur, weil ich am Sonntag in die Kirche gehe und ein Kreuz an der Halskette trage.“

Quelle: h$$p://www.krone.at/Wien/Ich_bin_jetzt_arbeitslos._weil_ich_religioes_bin-Gefeuerte_Paedagogin_-Story-476101

PS: Die Geschichte kam natürlich rechtzeitig zur Wien-Wahl auf. Wird wohl für ein paar FPÖ-Stimmen mehr sorgen in der Ostmark.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s