Linksextremisten schänden Rheinwiesen-Denkmal

  • Mutmaßlich Linksextremisten haben im rheinland-pfälzischen Bretzenheim anläßlich des Volkstrauertags ein Denkmal zur Erinnerung an gestorbene deutsche Kriegsgefangene geschändet. Die Täter beschmierten das Mahnmal am sogenannten „Feld des Jammers“ großflächig mit Farbe. Laut dem Ortsbürgermeister Thomas Gleichmann sei ein erheblicher Schaden entstanden, berichtet die Allgemeine Zeitung.

Quelle: h$$ps://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2015/linksextremisten-schaenden-denkmal/

In den alliierten Gefangenenlagern starben offiziell etwa 5.000 Gefangene. Da aber Lügen & Vertuschung nach Ende des Krieges Standard war, könnten es auch Zehn- oder Hundertausende gewesen sein.

Hilfstransporte des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes wurde von den Amerikanern der Zutritt zu den Lagern verwehrt, eine offizielle Direktive verbot es auch der umliegenden Bevölkerung unter Androhung der Erschießung, den Gefangenen Lebensmittel zuzustecken!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s