Türkei: 2 Journalisten im Knast, weil sie über Waffenschmuggel berichteten

Unsere Freunde in der NATO-Land Türkei Das faschistische Regime in Ankara zeigt wieder, was es von Freier Presse hält. 2 türkische Journalisten haben über den Waffenschmuggel nach Syrien berichtet. Dabei waren LKW’s zu sehen, die dem türkischen Geheimdienst gehören.

Sie haben damit also endlich harte Beweise geliefert, daß der türkische Geheimdienst Waffen & Munition an „gemäßigte Rebellen“ in Syrien liefert, und damit kräftig zur Destabilisierung des Nachbarlandes beigetragen hat.

Dafür geht’s in der Türkei in den Knast, und zwar wegen Spionage!

Two prominent journalists in Turkey are facing charges of espionage after publishing video that allegedly showed trucks, belonging to the state intelligence agency, carrying ammunition to Syrian militants.

Can Dundar, editor-in-chief of the Cumhuriyet newspaper, and Ankara bureau chief Erdem Gul are also accused of willingly aiding an armed group.

Both have been jailed pending trial.

“We will resist and win. It’s a coup against the press. They keep doing coups against the press. But we are strong, and I want everyone to stay strong,” said Dilek Dundar, Can Dundar’s wife.

Ali Ozsoy, editor-in-chief of the leftist Sol newspaper, added: “If the media is silenced, no-one would know what was right or what was wrong. This is another step forward for the fascist dictatorship. We stand by Can Dundar.”

The government had initially denied the trucks were transporting arms, maintaining that the cargo consisted of humanitarian aid.

Some officials later suggested it was arms or ammunition destined for the Turkmen minority in Syria.

The video prompted President Tayyip Erdogan to vow revenge, saying he would not forgive such reporting.

European diplomats are measured in their criticism of media freedom in Turkey and Erdogan’s increasingly authoritarian rule – recognising that the West needs Ankara’s help with the migrant crisis and as an ally in the US-led coalition against ISIL.

Ankara’s Hilfe gegen den IS und die Asylantenflut? Ankara ist ein Teil des Systems, daß den IS und die Asylkrise erst ermöglicht haben. Die EU läßt sich vom Mittäter Erdoğan erpressen! So sieht’s aus! Und der kann in der Türkei weiter an seinem Königreich arbeiten und unbequeme Menschen einknasten lassen.

Quelle: h$$p://www.euronews.com/2015/11/27/turkey-two-journalists-jailed-over-syria-smuggling-reports/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s