Deutscher Biker erhält Städteverbot an Karneval wegen „Migranten“

Ich weiß ja nicht was der Herr K. auf dem Kerbholz hat oder nicht. Die Polizei hat ihm jedenfalls einen Brief geschrieben, das er an Karneval die Städte Köln und Leverkusen in Gänze nicht betreten darf.

Sprich wir lassen unerfasst hunderttausende Illegale ins Land die feiern dann zum Teil zu Silvester Ficki-Ficki-Partys in diversen Großstädten und ein Deutscher bekommt Städteverbot, weil man glaubt er könnte auf Migrantensafari gehen.

Gleichzeitig werden in Deutschland Karnevalsumzüge abgesagt, und stattdessen Feiern mit Flüchtlingen draus gemacht, oder man lädt sie wie in Köln auf arabisch ein. Außer natürlich Tim K. Der darf da leider nicht mitfeiern.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s