Maischberger: Wie die AfD groß wird

Ich kann ja schon seit Jahren diese sogenannten „Talkshows“ nicht gucken. Ich ertrage das nicht. Die letzte „Polittalkshow“ die ich geguckt habe war „Vorsicht Friedman“. Er zeigte bereits um die Jahrtausendwende wo die Reise hingeht. Parteiisch, unsachlich, unterbricht ständig. Einfach nur völlig bekloppt. Ich habe damals immer gesagt: „Niemand hat für den Antisemitismus in Deutschland mehr geleistet als Michel Friedman.“ Naja und dafür hat er dann ja auch sein Bundesverdienstkreuz bekommen, oder so.

Heutige Formate sind genauso schlimm. Alexander Wallasch hat die letzte Maischberger-Sendung kommentiert und ich glaube das sollte jeder gelesen haben, der diese Unsinnssendungen auch nicht guckt.

Mit dabei waren Hans-Olaf Henkel (ALFA), Ralf Stegner (SPD), Roger Köppel (Weltwoche) und Frauke Petry (Die taffe Dresdner-Dunkel-Jeanne-D’arc der AfD)

Petry wird ständig von Stegner beschimpft und von Maischberger innerhalb des ersten Satzes unterbrochen, falls sie sich erdreisten sollte Wiederworte zu geben.

Jetzt kommt er (Stegner). Und er erkärt, Frau Petry sei der demokratische Arm jener Menschen, die auf der Straße Ausländerheime anzünden. Oder hat er Ausländer verprügeln gesagt? Egal. Als sich Petry zu recht empört, wird Augstein lauter, was bei dem sonst aufmerksamkeitsheischenden Leisesprecher sehr unangenehm anmutet. Unsympathisch. Dreimal hintereinander ruft er: „Sie sind nicht dran. Sie sind nicht dran. Sie sind nicht dran!“ und endet tatsächlich in Richtung Petry: „Sie sind verachtungsvoll“ – man will es nicht gehört haben. Aber das und vieles mehr wurde gesagt. Maischberger lässt es geschehen. Nein, sie ist längst nicht mehr Moderatorin, sondern Beteiligte. Positionierte. Unerträglich.

Jetzt kommt nochmal der Schweizer Gast und wendet sich an Jakob Augstein: „Sie fahren eine ganz gefährliche Strategie ..:“ zack, wird auch er von Maischberger unterbrochen. Es ist unfassbar. Diese Sandra Maischberger unterbricht mit der Erklärung: „Es stimmt nicht, was Sie sagen.“ Eine Wahrheitsrichterin. „Sie schüren den Hass“, schafft Köppel noch zu erwidern in Richtung Augstein, bevor er ebenfalls wieder unterbrochen wird von Stegner und Augstein. Stegner schreit „Propaganda!“

Weiter gehts hier: www.rolandtichy.de

Danach zieht Propagandistin Maischberger das gleiche nochmal mit Köppel durch:

Als der Schweizer dann doch noch mal sprechen darf, erklärt Augstein, unterbricht Augstein, pöbelt wieder Augstein: „Was ihre Zeitung macht, sind Stürmer-Cover.“ Köppel interveniert scharf und na klar: Maischberger unterbricht ihn. Da lacht sogar Köppel. Es ist einfach zu durchsichtig, zu blöd, zu unerwachsen. Dann wird es lustig, Maischberger bittet Köppel, sie zu Ende reden zu lassen. Sie positioniert sich in ihrer eigenen Sendung. Wieder unterbricht sie den Schweizer. Die Häufigkeit erreicht bei Köppel nun auch fast das Maß, das zuvor bei Petry schon übel aufgestoßen war.

Das Schöne ist, Journalisten z.b. im Focus berichten ebenfalls über den „Talks außer Kontrolle“ doch dabei geht es lediglich um Äußerungen von Petry die z.b. Stegner zurecht ein „armes Geschöpf“ nennt. Andere Schmierblätter machen aus Frau Maischberger eine Heldin. Es ist genau diese Verlogenheit, die die Leute AfD wählen läßt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s