Nachbetrachtung der Wahlprognosen 2016

Mitunter ist es ja interessant was noch kurz vor der Wahl von sogenannten Experten prognostiziert wurde.

In Rheinland-Pfalz wurden der AfD 3,6% weniger zugetraut, dafür sind bei der CDU 3,2% mehr in der Vorhersage als in der Realität.

In Baden-Württemberg wurden CDU, Grüne und SPD mit 2% höher gerechnet. Die haben dafür die FDP (2% mehr als erwartet) und die AfD (4,1% mehr als erwartet) bekommen.

In Sachsen-Anhalt hat die AfD 6,2% mehr geschafft als in den Vorhersagen. Die hatte man wohl beim Auswürfeln der Prognosen der CDU (2% weniger) der Linke (4,7% weniger) und SPD (3,4% weniger) zugeschlagen.

4-6% Schwankungen zwischen Prognosen und Ergebnis zeigen wiedermal, das Wahlprognosen ähnlich vertrauenswürdig sind, wie eine Zigeunerin mit Glaskugel.
Zumal es sehr lustig ist, das die AfD konsequent zu niedrig angesetzt wurde.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s