Österreichischer „Asyl-Arzt“ gibt Praxis auf

In Österreich hat ein Arzt die Schnauze voll gehabt und einen Zettel in der Praxis aufgehangen, er behandelt keine Asylanten mehr! Wieso weshalb warum kann man im Video erfahren.

Er begründet das primär mit Problemen und der Tatsache, das er kein Vertrauensverhältnis zu Patienten aufbauen kann, die seine Sprache nicht sprechen und nicht einmal der österreichische Staat weiß, wie sie heißen.

Der Österreicher wird transparent gemacht bis in das Arschl… hinein, auf der anderen Seite soll ich Leute behandeln, von denen ich nicht einmal weiß, wie sie heißen oder woher sie kommen und die Sprache nicht verstehen

Da hat er schon recht. Am Ende behandelt er irgendjemanden falsch, weil aufgrund einer mangelnden Kommunikation der Patient eine gewisse Allergie hat, der verreckt dran und dann ist der Arzt der Dumme, Alleinschuldige und alle zeigen mit dem Finger auf Ihn, er wird verklagt et cetera.

„90% der Staatsmedien schweigen die Tatsachen tot und kehren sie unter den Tisch, ich hab ja keine Garantie, ob ich da mit einem Massenmörder am Tisch sitze. Ich habe erlebt, dass eine ausländische Person, meine österreichischen Patienten attackiert hat, und gesagt hat ‚ich stech euch ab, ich bring euch um‘. Ich hab ihn dann aus meiner Ordination hinausprügeln können und dabei noch eine Anzeige bekommen

„Wissen Sie was? Ich lasse mich in diesem Land nicht mehr ‚papierln‘ und schon gar nicht vom Rot-Schwarzen-Ständestaat-Gesindel“

Nun mußte er aufgeben, weil er systematisch kaputt gemacht wird vom Rot-Schwarzen-Ständestaat-Gesindel.

Vor rund zwei Wochen stattete ihm der Verfassungsschutz einen Besuch in seinem Haus ab und beschlagnahmte Laptops und Datenträger. Dann flatterte ihm auch noch die „Einladung“ zur Vorsprache bei der Ärztekammer in den Briefkasten. Nach 24 Jahren als praktischer Arzt mit Ordination wirft er nun das Handtuch.

„Meine Vertrauenswürdigkeit soll vor der Kommission abgeklärt werden. Das ist doch nur die Amtshandlung zu einem Berufsverbot gegen mich“, meint Unden. „Reine Willkür der Standesvertretung!

Zuvor wurden ihm nach seiner Aussage bereits die Kassenverträge gekündigt. Ende Juni steht er somit ohne da. „Und dadurch find’ ich auch keinen Nachfolger für die Praxis, die Weitergabe wird mir vermiest. Ich schau durch die Finger“, ist er verärgert. „Dass es bis zur Existenzbedrohung geht, hätte ich nicht gedacht.“

Tja so läuft das in Österreich, wenn wer aufmuckt!

Ich werde das Haus verkaufen und in Wien dicht machen. Ich geh’ nach Kärnten – dort haben wir einen alten Familiensitz. Und im Sommer werd’ ich mich nach Ibiza absetzen und dort im medizinischen Bereich arbeiten. Dort habe ich Kontakte“, erklärt der 54-Jährige.

Auch Hacker tobten sich aus:

Doch nicht nur Justiz und Ärztekammer zählt Unden zu seinen Feinden. Auch Hacker haben ihm den Kampf angesagt. „Die Homepage von meiner Ordination ist schon seit Monaten kaputt gemacht worden. Dann haben sie auch noch meine Facebook-Konten und meine Mail-Adressen gehackt. Ich musste alles ändern.“ 

Und schlussendlich:

Die Ärztekammer jedenfalls zog die Reißleine, Präsident Thomas Szekeres selbst erstattete die Anzeige bei der Disziplinarkommission. In einer Ladung der Ärztekammer heißt es: Da gegenüber dem Disziplinarrat der Österreichischen Ärztekammer in jüngster Vergangenheit wiederholt und in beträchtlichem Ausmaß Anzeigen gegen Sie eingebracht wurden, ist nunmehr im Wege eines gesonderten Verwaltungsverfahrens zu prüfen, ob Sie nach wie vor die Erfordernisse zur selbstständigen Ausübung des ärztlichen Berufes erfüllen.

Quelle: h$$p://kurier.at/chronik/wien/umstrittener-arzt-gibt-seine-praxis-auf/186.285.211

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s