Identitäre Bewegung Österreich

Interessante Aktion der IB in der Audimax der Universität Wien. Dort unterbrach man ein Jubelstück über „Flüchtlinge“ um den linken Heuchlern den Spiegel vorzuhalten. Neben gewaltbereiten Linksextremisten bekommt die Aktion es im Nachgang auch mit der Systemlügenpresse zu tun:

»+++ RICHTIGSTELLUNG ZU AUDIMAX +++

Mit der Aktion gestern haben identitäre Aktivisten genau ins Schwarze getroffen. Während die Kriminalität und die Terrorgefahr immer größer werden, forderten die Multikultis in Form eines Theaterstückes die weitere Grenzöffnung und das Hereinströmen weiterer Massen nach Europa. Schon der Titel „Die Schutzbefohlenen“ sollte uns belügen. Doch damit haben sie nicht gerechnet: „Die Vergessenen“ betraten die Bühne. Es war die Jugend Europas, die ihr Recht auf Heimat, Freiheit und Zukunft einforderte.

Dass die österreichische Jugend die Bühne betrat, brachte die Veranstalter komplett in Rage. Die Österreicher sollen das Stück nämlich nur finanzieren, ansonsten aber den Mund halten. Die Grünen und die SPÖ ließen alle ihre Kontakte spielen und entfachten eine Propaganda-Flut, wie es sie schon seit Jahren nicht mehr gab. Hier ein paar Richtigstellungen der Lügen, die Grüne und SPÖ erfolgreich in die Medien brachten.

– ES WURDE NIEMAND VERLETZT. Obwohl gewaltbereite Linke uns unter dem Applaus hochrangiger Medien- und Politikvertreter massiv attackierten, zeigten die identitären Aktivisten Ruhe und verhinderten damit eine Eskalation.

– DAS AUDIMAX WURDE NICHT GESTÜRMT. Das Audimax ist ein öffentlicher Raum, den alle Steuerzahler in Österreich finanzieren müssen. Die Aktivisten „stürmten“ den Saal nicht, sondern betraten schlicht einen öffentlichen Raum.

– WIR SIND PATRIOTEN. Wir haben es satt, dass wir österreichischen Steuerzahler Milliarden für Multikulti-Projekte ausgeben müssen, während für die eigenen Leute kein Geld vorhanden ist und Blut an den Händen der Multikultis klebt. Das war die Botschaft der Aktion.

– PROVOKATION IST NOTWENDIG. Vergleichbare Aktionen der Linken, die wöchentlich vorkommen, werden in den Medien nicht einmal angesprochen. Diese Hegemonie der Linken aufzuzeigen, ist mehr als notwendig.

– DAS STÜCK KONNTE FORTGESETZT WERDEN. Nachdem die Patrioten ihre Intervention beendeten, konnte das Stück fortgesetzt werden. Es wurde nicht unmöglich gemacht – vielmehr spielten die Patrioten für ein paar Minuten mit. Gegen Strafgesetze wurde nicht verstoßen. «

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s