Uni Düsseldorf sagt Meinungsfreiheit ab

Eine geplante Veranstaltung „TTIP-Ein Geschenk für Alle oder eine Bereicherung für Wenige“ an denen auch Bernd Lucke einen Vortrag halten sollte, wurde abgesagt, weil linke Gruppierungen mit Störungen drohten.

Dabei bezogen sie sich auf die Polizei, die Entscheidung sei „in Abstimmung“ mit ihr gefallen. Das stimmt offenbar nicht, denn unserer Redaktion gegenüber erklärte der Leiter der Polizei-Pressestelle, dies sei nicht der Fall gewesen. Die Uni sei in ihrer Entscheidung autark gewesen.

Tja, der örtliche Antifa-Vertreter brauch wohl nur noch zum Hörer greifen und der Unileitung höflich mitteilen, das man die Veranstaltung „uncool“ findet. Und schon wirft man in Düsseldorf die freie Meinung, das freie Wort und die freie Wissenschaft über Bord.

Kalthoff kritisiert, die Hochschule lasse sich ihre Agenda von Krawallmachern vorschreiben. „Noch vor wenigen Monaten wurde beim 50-Jährigen der Hochschule der freie Geist Heinrich Heines beschworen. Nun, da eine Bewährungsprobe ansteht, stellen sich die Bekenntnisse zu Heine als leere Phrasen heraus.“

Weiter Informationen: h$$p://bernd-lucke.de/meinungsfreiheit-an-der-uni-duesseldorf/
h$$p://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/uni-duesseldorf-sagt-diskussion-mit-ehemaligem-afd-vorsitzenden-bernd-lucke-ab-aid-1.5921868
h$$p://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/uni-rektorin-wegen-lucke-ausladung-in-der-kritik-aid-1.5929904

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s