Nachtrag: Bundespräsidentenschaftswahl

So die offiziellen Zahlen sind nun auch für mich einsehbar und durchaus interessant.

Nachdem nun Hofer mit 51,9% gegenüber mit Van der Bellen 48,1% geführt hatte, habe die Briefwähler das Ergebnis phänomenal gedreht.

Nun steht es 50,3% zu 49,7% klingt nicht viel aber das ist es. Denn die 0,75 Millionen Briefwähler müssen somit rein rechnerisch zu 61,7% Van der Bellen und zu 38,3% den Hofer gewählt haben. Und das ist ziemlich weit weg vom allgemeinen Trend der anderen 5,6 Millionen Urnengänger.

Wie ist das möglich? Naja entweder sind die Grünenwähler alle lauffaul, es ist schlicht Zufall, ein paar Friedshofsbewohner waren wieder wählen oder man guckt sie man das Verhältnis der gültigen und ungültigen Stimmen an.

Wie ich aus dem eigenen Umkreis weiß, tendieren grüne Wahlhelfer schnell mal dazu CDU-Stimmen für ungültig erklären lassen zu wollen, weil Omi das Kreuz 2mm zu lang gemalt hat. Oder das Kreuz neben dem Kreis gemacht haben. Oder den Namen angekreuzt hat, statt das Kästchen. Das ist aber auch völlig egal, denn der Wählerwille klar erkennbar und damit ist die Stimme gültig. Interessiert aber grüne Weltverbesserer nicht. Hauptsache dem politischen Gegner schaden. Und nun gucken wir in die Ostmark.

Im ersten Wahlgang kam es zu 92.655 ungültigen Stimmen (2,1%) da standen aber noch 6 Leute auf dem Wahlzettel. Jetzt im 2.Wahldurchgang scheint sich mit 2 Auswahlmöglichkeiten der Wahlzettel derart verkompliziert zu haben, das auf einmal 165.212 ungültige Stimmen (3,6%) abgegeben wurden. Also 72.557 mehr als vorher. Das sind 78% mehr als vorher! Davon hätte Hofer nur 50% haben müssen und er wäre Präsident. Denn der Unterschied zwischen beiden Kandidaten liegt bei läppischen 31026 Stimmen.

Schon erstaunlich. Aber sicher nur Zufall!

Guckt selber nach: http://wahl16.bmi.gv.at

Faszinierend ist eine angebotene Antwortmöglichkeit. Die Leute hätten die Stimmkarten zu früh losgeschickt. In Österreich darf „frühestens am neunten Tag“ nach dem ersten Wahlgang votiert werden. Hätte man also einen Poststempel davor am Couvert, wäre die Stimme ungültig. Ob nur Auslands-Österreicher oder auch Inlands-Österreicher bereits den Stimmzettel für den zweiten Wahlgang mit im Briefumschlag hatten, weiß ich indes nicht. Aber schon geil, die Wahl ist verloren und weil die Leute dann schon, sagen wir mal eine Woche später, ihre Stimme für den 2.Wahlgang losgeschickt haben ist diese ungültig. Da 7 kleiner als 9.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s