Arnsdorfer CDU entschuldigt sich

Arnsdorf, was war das nochmal? *grübel*

Ach genau, das Dorf wo die Menschen Zivilicourage geübt haben und einem durchgeknallten Illegalen der in einem Supermarkt die Verkäuferinnen angriff, hinaus beförderten und fixierten bis die Polizei den Strolch übernahm. Mit dabei war ja ein CDU-Mitglied. Kaum kann man also mal wieder gutes über die ehemalige konservative Partei berichten kommt jetzt das:

Arnsdorfer CDU entschuldigt sich bei Iraker

ARNSDORF. Die Arnsdorfer CDU distanziert sich vom Verhalten ihres Mitglieds Detlef Oelsner, der an einer Attacke gegen einen Asylbewerber beteiligt war. Oelsner solle sich jetzt unverzüglich entschuldigen, forderte Ortsvorsitzender Lars Werthmann. Er bedaure, dass ein Mitglied seines Verbandes an der Tat beteiligt war. Die Tat entspreche nicht dem Selbstbild der CDU. Werthmann wollte sich mit dem irakischen Patienten in Verbindung setzen und ihm eine PrePaid-Karte als Geste der Entschuldigung und des Willkommens überreichen.

Damit dürfte die Arnsdorfer CDU auch beim Projekt 18 angekommen sein. Herr Oelsner ein Tip: Treten sei aus!

Quelle: http://www.pi-news.net/2016/06/arnsdorf-cdu-entschuldigt-sich-bei-iraker/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s