Deutsch als EU-Amtssprache

Seit Jahren eine riesige Frechheit, das in Brüssel nicht auch Deutsch gesprochen wird. Nun da die Engländer draußen sind, wird es eigentlich Zeit auch das Englische raus zuwerfen. Aber dazu hat das ganze Dreckspack ja nicht den Arsch in der Hose.

Nach der Entscheidung der Briten, aus der EU auszutreten, hat die Zeitschrift Deutsche Sprachwelt gefordert, den Status der deutschen Sprache in der EU zu stärken. Mit dem Austritt Großbritanniens aus der EU gebe es erst recht keinen Grund mehr für die EU-Kommission, die englische Sprache einseitig zu bevorzugen und die deutsche Sprache zu benachteiligen, hieß es in einer Mitteilung.

Deutsch ist in Deutschland, Österreich, Belgien und Luxemburg sowie in Südtirol Amtssprache. Englisch dagegen nur noch in Irland und Malta. Deutsch werde von rund 90 Millionen EU-Bürgern als Muttersprache gesprochen, Englisch – nach dem Brexit – nur noch von rund fünf Millionen.

Raus mit dem Englischen aus der EU. Warum sollte man auf EU-Ebene Englisch sprechen, wenn von 445 Millionen EU-Bürgern gerade mal 5 Millionen das noch sprechen?

Quelle: h$$ps://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2016/brexit-sprachpfleger-fordern-deutsch-als-eu-sprache/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s