Vater verkaufte Tochter an muslimischen Kleriker – für zwei Ziegen

Tja von Geistlichen kann man da nur noch schwerlich sprechen.

In der vergangenen Woche sorgte eine Festnahme in Afghanistan weltweit für Schlagzeilen: In der Provinz Ghor wurde ein Mann verhaftet, der ein sechsjähriges Mädchen geheiratet hatte. Die Eltern des Kindes behaupteten, dass der Mullah Mohammad Karim ihre Tochter entführt hätte. Doch jetzt legte der Vater ein Geständnis ab: Er hatte das Kind an den Kleriker verkauft.
„Ich habe ihm meine Tochter überlassen. Dafür gab er mir eine Ziege, ein Ziegen-Baby, eine Packung Mehl und ein Töpfchen Butterschmalz“

Tja, was soll ich da noch schreiben…

Nach seiner Festnahme am vergangenen Mittwoch hatte er zunächst behauptet, dass das Kind ihm als „religiöse Opfergabe“ geschenkt worden war. „Das Mädchen wurde mir als Geschenk überreicht und wir heirateten, damit ich es großziehen kann“

Quelle: h$$p://www.stern.de/panorama/stern-crime/afghanistan–vater-verkaufte-kleine-tochter-fuer-zwei-ziegen-6992206.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s