Kinderraub in Israel

In den Gründungsjahren des jüdischen Staats sollen Tausende Kinder arabischer Einwanderer verschleppt worden sein. Das wurde natürlich jahrelang als Schauermärchen abgetan, und doch scheint es zu stimmen.

Man hat wohl primär jemenitischen (arabischen) Juden die Kinder weggenommen und in westlich sozialisierte kinderlose Familien gesteckt.

Weiter geht’s hier: http://www.rp-online.de/politik/israels-verschwundene-kinder-aid-1.6127971

Hintergrundwissen dazu erfährt man in einer alten Spiegelausgabe.

Der Staat Israel war eine Gründung europäischer Juden. Die meist hellhäutigen Aschkenasim stellten die Elite und blickten auf ihre eher dunklen Glaubensbrüder oft herab. Die orientalischen Juden glauben nun, ein Netzwerk von aschkenasischen Polizisten, Ärzten, Krankenschwestern und Politikern habe seinerzeit die jemenitischen Kinder verschoben – an ältere Holocaust-Überlebende aus Europa, die keine eigenen Kinder mehr hatten.

Die jemenitischen Einwanderer, die als strenggläubige Juden aus einer traditionellen, spätmittelalterlichen arabischen Gesellschaft in einen weltlichen, halbsozialistischen Staat kamen, wurden nach ihrer Ankunft im Heiligen Land erst einmal mit einem Gift gegen Ungeziefer bestäubt, zudem schnitt man ihnen die Schläfenlocken ab. „Man sah sie als Primitivlinge an, die sich nicht um ihre Kinder kümmern könnten“, so Dow Lewitan von der Bar-Ilan-Universität.

Ja für deutsche Gutmenschen unvorstellbar. Die Aschkenasim haben sich damals (heute?) aufgeführt wie Aschke-Nazis.

Spiegel 1997: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8762230.html

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s