BRD: Mutter betäubte Tochter für Missbrauch

Eine Mutter betäubt ihre kleine Tochter, damit sich ihr Lebengefährte an dem Mädchen vergehen kann. Nach einem umfangreichen Geständnis des Paares fällt das Gericht sein Urteil.

Und nun ratet mal, wer nicht ins Gefängnis muß!

Das Landgericht Landshut hat die Mutter zu einer 21-monatigen Bewährungsstrafe verurteilt! Und das bei sieben angeklagten Missbrauchstaten! Diesen Frauenbonus konnte ihr Lebensgefährte leider nicht vorweisen und erhielt sechs Jahre und zehn Monate Haft.

Vor den Taten war das Kind entweder eingeschlafen oder von der Mutter betäubt worden. Während der Tatserie erlaubte die Mutter in einem Chat dem Mann „Narrenfreiheit“ für den Missbrauch ihrer Tochter, wobei sie laut Gericht ausdrücklich auch das Eindringen bei ihrem Kind gestattete. Zum Teil filmte das Paar die Taten.

Der Verteidiger scheint seine Arbeit gut gemacht zu haben:

Die Verteidigung der Frau hatte in ihrem Schlussvortrag betont, dass sie aufgrund einer vorangegangenen Scheidung und einer schwierigen wirtschaftlichen Situation empfänglich für die Manipulationen, die schönen Worte und die sexuellen Vorschläge des Angeklagten gewesen sei. Strafmildernd wertete das Gericht neben den Geständnissen auch die Tatsache, dass das Opfer aufgrund der Betäubung durch Baldrian von den Übergriffen nichts mitbekommen hatte.

Getreu dem Motto, Frauen sind niemals Täter, sondern immer nur Opfer. Notiz am Rande, selbst die Staatsanwaltschaft hat nur 24 Monate Bewährung für die Mutter gefordert!

Quelle: h$$p://www.n-tv.de/panorama/Mutter-betaeubte-Tochter-fuer-Missbrauch-article18693921.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s