Zwangstherapie für alle Männer

Nadine Kroll schreibt in der Huffington Post in dem Artikel „Ein wütender Brief an die Frauen, die Opfer von Sexismus verhöhnen“

Frauen, die anderen Frauen ihre Erfahrungen absprechen, machen mich wütend. Es ist nicht ihre Aufgabe, zu beurteilen, wie schlimm die Vorfälle wirklich waren. Nur das Opfer – im konkreten Fall also Jenna Behrends – kann das. Und sie ist ein Opfer.

Die Täter, das sind die, die nun auf ihr herumhacken. Täter, das sind nicht nur die Männer, die sexistische Übergriffe begehen, sondern auch all die Frauen, die das nicht ernst nehmen. Wegen ihnen, nur ihnen, trauen sich viele Frauen nicht, den Mund aufzumachen, wenn ihnen so etwas wiederfährt.

Quelle: h$$p://www.huffingtonpost.de/nadine-kroll/tauber-cdu-sexismus-behrends-_b_12281568.html

Frauen, die anderen Frauen ihren Sexismusblödsinn (CDU Berlin vs. Jenna Behrends) nicht abkaufen, sind Täter, denn die anderen sind Opfer und haben immer Recht.
Weitergedacht, Frauen, die sich über Falschbeschuldigerinnen wie Gina Lisa Lohfink und Claudia D. (Kachelmann-Prozeß) aufregen sind auch Täter und haben somit mitvergewaltigt.

Geht es dümmer? Ja Christian Seidel in dem Zeit-Artikel „Man muss die Männer zu ihrem Glück zwingen“

ZEIT ONLINE: Brauchen nicht vielmehr Männer eine Anleitung?

Seidel: Ja, eine ganz klare: die kollektive Verordnung einer Therapie. Weil sie alle glauben, dass bei ihnen alles in Ordnung sei. Das ist ja auch bei psychisch Kranken so. Sie glauben, sie wären die Normalen. Deswegen muss man sie zu ihrem Glück zwingen.

Zwangstherapie für alle, die die Genderstaatsideologie einfach nicht verinnertlicht haben. Mittlerweile kann man halt ohne Widerspruch stalinistischste Vorschläge in Sachen Genderismus/Feminismus in der Schmutzpresse machen.

Psychisch Krank ist hier nur Einer, und zwar Christian Seidel. Kritiklos geht es in der Zeit nämlich weiter:

ZEIT ONLINE: Und wie können Unternehmen hier unterstützen?

Seidel: Das ist schwer durchzusetzen, denn Unternehmen werden von Männern dominiert – und die grenzen zur Aufrechterhaltung ihrer Geschlechterrolle die Weiblichkeit als solche aus.

Ich wünsche der Zeit den Auflagentod. Aber wahrscheinlich rettet vorher der Staat die Lügenpresse und führt eine Zwangsabgabe (Demokratiepauschale) ein.

Quelle: h$$p://www.zeit.de/karriere/2016-09/gender-frauen-maenner-gleichberechtigung/komplettansicht

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s