Identitäre verschönern die Schrottbusse

Die Dresdner Identitären haben die Mahnmal der Schande in Dresden mit ein paar Bannern verziert. Die haben sich einfach als Baufirma getarnt sind hingefahren und fertig. Sehr lustig.

Wie reagiert wohl die unabhängige örtliche Presse darauf? Die Sächsische Zeitung hat ein Artikel rausgebracht mit der Überschrift: Rechtsextreme missbrauchen Kunstwerk

Klingt doch schonmal gar nicht einseitig. Hier ein paar Zitate aus der Schmutzpresse:

  • Anhänger des rechtextremen Bündnisses angebracht haben. „Eure Politik ist Schrott“
  • Zu der Aktion bekennt sich die rechtsextreme „Identitäre Bewegung“, die auch vom Verfassungsschutz beobachtet wird.
  • Polizeihauptkommissar Dehner entfernt auf Wunsch des Veranstalters einige im unteren Bereich des Mahnmals angebrachte Blätter und Plakate.
  • Unberührt von der Aktion passieren Touristen und wie hier eine Kindergruppe das Monument. Einige scheinen die Fahne und das Banner gar nicht wahrzunehmen.
  • Christiane Mennicke-Schwarz, die Künstlerische Leiterin des Kulturhauses Dresden, verurteilt die Aktion. Gleichzeitig hinterfragt sie, wie die Täter mit einer Hebebühne unbehelligt auf den Neumarkt fahren konnten, um das Banner und die Flagge aufzuhängen.

Auch seltsam. Die Fotografen der SZ haben es nicht geschafft Fotos zu schießen, auf denen man die Schriftzüge der IB z.b. „Heuchler“ hätte lesen können.

Den Schwachsinn der Künstlerische Leiterin hört ihr hier. Die beschwert sich z.B. echt, das die IB ihre Hebebühne einfach nicht angemeldet hat.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s