Der Fall Lisa

Nein! Nicht Gina-Lisa Lohfink die verurteilte Falschbeschuldigerin, sondern die 13jährige Russlanddeutsche Lisa aus Berlin. Wir erinnern uns:

Die 13-jährige Russlanddeutsche Lisa F. aus Berlin-Marzahn verschwand am 11. Januar 2016 auf dem Weg zur Schule, die Eltern meldeten sie als vermisst. Am folgenden Tag tauchte sie wieder auf. Das Mädchen berichtete zunächst, dass sie von drei Unbekannten verschleppt, in einer Wohnung festgehalten und vergewaltigt worden sei. Bei den angeblichen Entführern handle es sich um „Südländer“. Bei weiteren Vernehmungen durch die Polizei rückte das Opfer von seiner ersten Version ab und sagte, dass es freiwillig mit den Männern mitgegangen sei.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Fall_Lisa

Danach kamen ja RT und Sputnik vorbei und berichteten darüber. Russlandstämmige demonstrieren sogar in Berlin. Lawrow warf den deutschen Medien Vertuschung vor.

Sofort empörte sich die deutsche Systempresse und behauptete das wären alles Lügen. Ja sie wäre ja freiwillig mit den erwachsenen Türken mitgegangen.  Ist ja kein sexueller Missbrauch wenn ein 20 und ein 23jähriger mit einer 13jährigen schlafen….

In der Folge forderte der Direktor der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, das Bundesamt für Verfassungsschutz auf, russische Einflussversuche in Deutschland besser zu überwachen. Laut Knabe erinnerten die gut organisierten Proteste gegen die frei erfundene Vergewaltigung eines 13-jährigen Mädchens in Berlin an die Desinformationskampagnen der Stasi. Zum Schutz der Demokratie sei es erforderlich zu wissen, wer dahintersteckt. Es sei sicher kein Zufall, dass Hunderte von Russlanddeutschen in mehreren deutschen Städten mit gleich aussehenden Plakaten auf die Straße gegangen sind. Er wies außerdem darauf hin, dass Russland den Informationskrieg gegen den Westen massiv ausgeweitet habe. Es gebe es eine massive Propaganda mit häufig ausländerfeindlicher und rechtsradikaler Ausrichtung.

Achso ja so war das. Jaja gut das unsere Schmutzmedien die BRD noch rechtzeitig gerettet haben von dem bösen Russen. Doch leider, leider:

Anhand der Handy-Daten rekonstruierte die Polizei schließlich, dass sich Lisa in der fraglichen Nacht bei ihrem 19-jährigen Freund aufgehalten hatte, sie eine Falschaussage gemacht hatte.

Also hat die Polizei weiter ermittelt und das ist heute rausgekommen:

Wie die „Bild“-Zeitung nun berichtet, sind gegen zwei deutsche Staatsbürger im Alter von 20 und 23 Jahren Ermittlungen aufgenommen worden. Eine Sprecherin der Berliner Strafgerichte bestätigt, dass die Staatsanwaltschaft gegen einen der beiden Männer, den 23-Jährigen, Anklage erhoben habe.

Ihm wird „schwerer sexueller Missbrauch und die Herstellung einer kinderpornografischen Schrift“ vorgeworfen, so die Sprecherin. Den Oralverkehr mit dem noch minderjährigen Mädchen soll er mit seinem Handy gefilmt haben.

Die damals 13 Jahre alte Lisa habe ihm über WhatsApp ihr Alter mitgeteilt. Der Sprecherin zufolge hat sich der Angeklagte geständig gezeigt.

Ach ne. Davon ab das die beiden Türken auf einmal als „deutsche Staatsbürger“ verschleiert werden. Es hat damals alles gestimmt. Nichts mit illegaler Eingriff des russischen Staates in Deutschland. Und natürlich haben unsere Medien damals allesamt falsch berichtet, aber von Aufarbeitung keine Spur. Lügenpresse!

Quelle: h$$p://www.spiegel.de/panorama/justiz/berlin-anklage-wegen-sexuellen-missbrauchs-im-fall-lisa-a-1136624.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s