Migrantenbonus gibt es nicht

Vergangenen Freitag war es in den frühen Morgenstunden an der S-Bahnhaltestelle Dresden Zschachwitz zu einer unfassbaren Gewalttat gekommen: Zwei Asylbewerber aus Marokko (23) und Libyen (27) hatten einen vierzigjährigen Mann aus Dresden um Feuer für ihre Zigaretten gebeten. Der hatte es eilig, weil er pünktlich zur Arbeit musste und konnte so den beiden kein feuer geben.

Daraufhin entrissen sie ihm sein Fahrrad, warfen es auf ihn – sodass er vom Bahnsteig auf die Gleise stürzte. Obwohl die S-Bahn bereits am Einfahren war, hinderte einer der beiden Asylbewerber den Mann mit Fußtritten wieder aus dem Gleisbett zu kommen.

Allein der schnellen Reaktion des Lokführers, der sofort notbremste, ist es zu verdanken, dass der Mann nur leicht verletzt und nicht getötet wurde.

Die Täter flohen zunächst, aber wurden schnell von der Polizei , bei der sie bereits bekannt waren, geschnappt.

Noch am selben Tag ließ der Staatsanwalt die beiden brutalen Täter wieder laufen. Schließlich handelte es sich „nur“ um „gefährlicher Körperverletzung und einen „gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr“.

Wer kann dem bekannten Dresdner Politiker und Juristen Dr. Maximilian Krah verübeln, wenn er da auf Twitter scheibt:

Aber angel mal als Deutscher in Deutschland ohne Angelschein!

Quelle: https://philosophia-perennis.com/2017/03/19/desden-s-bahnschubser/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s