Präsidentschaftswahl in Frankreich: Linksextreme randalieren in Paris

 

Wer sich über die MMM hinaus informiert, wird erstaunt sein wie „lebendig“ es am Tag der Präsidentschaftswahl in Paris zu ging. Linksextreme Krawalltouristen wird von der örtlichen Polizei Paroli geboten:

Während sich gestern in Frankreich die erste Runde der Präsidentschaftswahl ihrem Ende zuneigte, zogen Protestler in 13 französischen Städten auf die Straßen. Unter dem Motto „Die Nacht der Barrikaden“ protestierten sie gegen alle zur Wahl stehenden Kandidaten. In Paris zog der Protest eine Spur der Zerstörung nach sich. Ladenfenster, Bushaltestellen und Werbeanzeigen gingen zu Bruch, Wagen brannten aus, Müll- und Feuerbarrikaden zierten die Straßen.

Die Aufnahmen zeigen auch, wie eine Demonstrantin von Polizisten brutal zu Boden geschleudert wird, so dass sie mit ihrem Gesicht auf dem Asphalt landet. Der Sturz verursachte eine blutende Wunde in ihrem Gesicht. Auf Grund ihrer Kopfverletzung musste sie in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizisten feuerten unzählige Tränengasgeschosse ab. Mehrere Personen wurden festgenommen. Nahe der U-Bahnstation Stalingrad in Paris brannten mehrere PKW aus.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s