Kurznachrichten

Schweiz: Sudanese darf nicht ausgeschafft werden

Ein seit seiner Schulzeit politisch aktiver Sudanese darf nicht in seine Heimat weggewiesen werden. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschieden. Die Schweiz hat mit einem entsprechenden Entscheid gegen die Menschenrechtskonvention verstossen.

Die Souveränität der Nationalstaaten ist ein Witz

Mehr dazu: http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Sudanese-darf-nicht-ausgeschafft-werden-14235350


Schweden: Altersprüfung minderjähriger Asylbewerber ergab 75% haben gelogen und sind erwachsen

Drei von vier Asylbewerber, an denen eine medizinische Altersüberprüfung angewandt wurde, bei der die Zähne und Knie untersucht werden, haben sich als älter als 18 entpuppt.

Die nationale Behörde für medizinische Forensik (Rättsmedicinalverket) begann in diesem Jahr mit den Überprüfungen.

Bißchen spät aber immerhin

Weiter geht’s hier: http://1nselpresse.blogspot.de/2017/05/schweden-altersprufung-minderjahriger.html


BRD: Wegen Asylgefahr – Sohn ermordeter Vietnamesin darf nicht einreisen

Zur Trauerfeier einer Dresdner Vietnamesin, die von einem pakistanischen Asylbewerber ermordet wurde, darf ihr vietnamesischer Sohn nicht einreisen. Laut „Bild-Zeitung“ fürchten die Behörden, dass dieser sonst in Deutschland bleibt.

Dazu erklärt der sicherheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Carsten Hütter:

„Hier zeigt sich der ganze Irrsinn des von den Altparteien angerichteten Asyl-Chaos. Millionen illegale Einwanderer schmeißen ihren Pass weg und spazieren seelenruhig über die deutsche Grenze. Wirtschaftsmigranten aus aller Herren Länder sagen das Zauberwort Asyl und haben damit dauerhaft das Ticket ins deutsche Sozialsystem gelöst, da praktisch kaum ein abgelehnter Asylbewerber abgeschoben wird. Selbst vorbestrafte Verbrecher, wie der Terrorist Amri, der auf dem Berliner Weihnachtsmarkt ein Massaker anrichtete, konnte sich so in Deutschland vierzehn verschieden Identitäten zulegen.

Wenn allerdings jemand seine ermordete Mutter beerdigen will, dann läuten in der Ausländerbehörde plötzlich die Alarmglocken: Der Angehörige könnte illegal in Deutschland bleiben. Um dieses schizophrene Chaos zu beenden, die Grenzen gegen illegale Einwanderung zu sichern und geltendes Asylrecht endlich konsequent umzusetzen, braucht es eine starke AfD im Bundestag.“

Quelle: h$$p://www.mmnews.de/index.php/politik/115704-wegen-asylgefahr-sohn-ermordeter-vietnamesin-darf-nicht-einreisen


Großbritannien: Islamversteher

Laut einer frisch herausgegebenen Unterrichtsempfehlung sollen bereits siebenjährige Schüler „einen Brief an einen Terroristen“ verfassen, um deren Motive besser verstehen zu lernen. Von Joan Coates für http://www.Express.co.uk, 28. Mai 2017

Das Buch mit dem Titel „Über Terrorismus reden“, das nur wenige Wochen vor der Greueltat in der Manchester Arena herausgegeben wurde beschreibt den wahllosen Massenmord an unschuldigen Zivilisten als eine „Art von Krieg“.

Grundschülern wird dabei erklärt, dass Terroristen Menschen töten, weil sie glauben, dass sie „sehr unfair behandelt werden und keinen Respekt bekommen“.

Dazu wird auf Beispiele für „Terroristen“ verwiesen, deren Ideen sich als richtig erwiesen haben. Im Buch heisst es:

„Die Suffragetten wendeten Gewalt an und wurden als Terroristen bezeichnet..

Heute werden sie von vielen Menschen als mutige Frauen bezeichnet, deren Kampf um das Wahlrecht bewundert wird.“

Ja, und nach dem Sieg der Scharia in Europa wird das hier genauso mit den Islambombern geschehen.

Quelle: http://1nselpresse.blogspot.de/2017/05/schulbuch-setzt-suffragettenbewegung.html


AfD-Bashing: Gesellenprüfung wird zur Gesinnungsprüfung

Baden-Württemberg – Diffamierende Äußerungen über die AfD scheinen längst fester Unterrichtsbestandteil an staatlichen Schulen zu sein. Dass jedoch die politische Ausrichtung der AfD ein prüfungsrelevanter Moment ist und über das Bestehen einer Gesellenprüfung entscheiden kann, das dürfte eine neue Dimension im AfD-Bashing sein.

Weiter geht’s hier: http://www.journalistenwatch.com/2017/05/30/afd-bashing-gesellenpruefung-wird-zur-gesinnungspruefung/


Veteranen gedenken ihrer gefallenen Kameraden – kein Politiker weit und breit

Mit gleich drei Veranstaltungen in und um Berlin haben Kriegsveteranen der Bundeswehr am Wochenende ihrer gefallenen Kameraden gedacht – doch Politiker machten offensichtlich einen großen Bogen um die Veranstaltungen.

Deutsche Soldaten in sinnlose Kriege schicken, das können unsere Volksverräter. Gefallene Deutsche Soldaten ehren, daß können sie nicht, schließlich führt die BRD ja keine Kriege.

Mehr dazu hier: http://www.bz-berlin.de/berlin/veteranen-gedenken-ihrer-gefallenen-kameraden-kein-politiker-weit-und-breit


An der Universität von New York gibt es ab sofort einen Kurs in der „Abschaffung des Weißseins“

Die Beschreibung des Kurses im Vorlesungsverzeichnis enthält nur eine vage Beschreibung der Inhalte, ein Flugblatt mit dem Kursangebot für das Wintersemester behauptet, dass darin untersucht wird, „in wiefern Weißsein – und/oder weiße Herrenrassismus und Gewalt – mit den Konzepten von Gender, Rasse, Sexualität, Klasse, körperlicher Gesundheit, Nationalität und Alter in Verbindung stehen“.

Der typische rassistische Gutmenschenscheiß:

Hier geht’s lang: http://1nselpresse.blogspot.de/2017/05/an-der-universitat-von-new-york-gibt-es.html


Vergewaltiger eines 10-jährigen Buben bekommt Kuschelurteil, die Begründungen sind hanebüchen.

Österreich: Das Fehlurteil

Als Hauptgrund für die Abänderung des Urteils wurde die Unbescholtenheit des Irakers herangezogen. Wie die Höchstrichter bei einem Flüchtling, dessen Herkunft und Vorleben ja nicht exakt zu eruieren sind, diese Unbescholtenheit festgestellt haben, bleibt jedoch unklar. Diese sonderbare Unklarheit trägt zur allgemeinen Erbostheit über dieses Urteil natürlich massiv bei. Da nützt es auch nichts, dass die Unbescholtenheit damit erklärt wurde, der erst kurz im Lande befindliche Iraker hätte bei uns keinerlei Vorstrafen aufzuweisen.

Quelle: https://www.thedailyfranz.at/2017/05/29/das-fehlurteil/


Wieder Österreich: SPÖ-Stadtregierung will wegen Parkpickerl auch Asylanten abstimmen lassen

Die SPÖ-Stadtregierung will ernsthaft auch Asylanten darüber abstimmen lassen, ob der Bezirk Simmering in Zukunft ein Parkpickerl bekommt oder nicht. Das ist nicht nur ein Affront gegenüber den Bewohnern des 11. Bezirks, sondern offenbar auch gegenüber dem freiheitlichen Bezirksvorsteher Paul Stadler.

Mehr dazu: https://www.unzensuriert.at/content/0024140-Parkpickerl-Simmering-SPOe-Stadtregierung-will-auch-Asylanten-abstimmen-lassen


Österreich die Dritte: Die Stadt Tulln und ihr „Vorfall“

Seit dem 25.April brodelt es. 3 Männer vergewaltigten ein 15-jähriges Mädchen. Dank DNS-Test sind bereits ein Afghane und ein Somali überführt.

Das Gutmenschengeblubber dazu hier: http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/5225181/Eine-Stadt-und-ihr-Vorfall


230 Pflegedienste unter Verdacht – Kalaschnikow im Büro, Auftragsmörder auf dem Chefsessel: So arbeitet die eurasische Pflege-Mafia

In Deutschland sind wir ja schließlich sicher, hier gibt es doch keine Mafia…

Hier geht’s lang: http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/russische-pflegedienste-lka-deckt-kriminelles-betrueger-netzwerk-auf_id_7193047.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s