Mordversuch an AfD-Mitglied

Es ist schon immer wieder faszinierend, was man in den Massenmedien erfährt und was nicht.

Wenn ein unwichtiger Bürgermeister am Dönerstand einen 2,5 cm langen Kratzer bekommt wird tagelang ein Fass aufgemacht.
Wenn Linksextremisten vor Höcke’s Haus eine Psychonummer durchziehen, kann man das zwar nicht mehr ignorieren, berichtet aber hämisch drüber.

Wenn Linksextremisten das Haus von Jürgen Elsässer belagern und ein Video drehen, indem neben der kompletten Adresse auch ein Fadenkreuz gezeigt wird, erfährt man das nur bei den alternativen Medien: http://www.pi-news.net/2017/12/linksextremisten-belagern-haus-von-compact-chef-juergen-elsaesser/

Und wenn Linksterroristen um 2 Uhr nachts gewaltsam in die Wohnung eines AfD-Mitgliedes eindringen mit Steinen und Messern bewaffnet. Dann erfährt man das ebenfalls nur den Alternativen Medien.

Unser Parteifreund Dennis B. wurde in der Nacht vom Samstag auf den Sonntag gegen ca. 2:00 Uhr von mehreren vermummten und bewaffneten Personen überfallen.

Die Täter konnten die Tür samt Türrahmen aus der Wand brechen. Dennis B. war zu diesem Zeitpunkt noch wach und bemerkte den Lärm an seiner Tür.

Als er den Wohnungsflur betrat, flogen ihm nicht nur die Tür, sondern auch zwei große Steine auf Kopfhöhe zu. Anschließend zückten die Täter mindestens ein Messer und bedrohten Herrn B. unter antifaschistischen Parolen.

Durch eine schnelle Reaktion konnte sich Herr B. in Notwehr mit einem Messer aus der Küche bewaffnen und damit verteidigen. Dabei wurde ein Einbrecher schwer verletzt.

Die Täter traten die Flucht durch das Treppenhaus an. Herr B. wurde bei dem Vorfall auch leicht verletzt. Die Täter, laut Herrn B. seien es mindestens drei Personen gewesen, sie sind immer noch auf der Flucht.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung, Einbruch sowie Androhung und Ausübung von Gewalt. Der Staatsschutz hat ebenfalls die Ermittlungen aufgenommen, da es sich hier tatsächlich um einen der ersten schwerwiegenden Angriffe von Linksextremen auf Mitglieder der AfD handeln könnte. Zum derzeitigen Zeitpunkt wird diese Frage geprüft.

Die Polizei bestätigte mir, dass es diesen Vorfall gab und dass Ermittlungen seitens des Staatsschutzes eingeleitet wurden.

Klingt total unspektakulär. Ein lokales Ereignis, darüber muß man nicht berichten.
Stattdessen konnte im Öffentlich-Rechtlichen ausgibt erfahren, welches klassische Märchen die ARD dieses Weihnachten durch eine feministische Neuverfilmung zerstört hat.

Quelle: h$$p://www.journalistenwatch.com/2017/12/21/mordversuch-an-afd-mitglied-aus-leverkusen/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s