Österreich: Zwölf Kasernen werden zu Sicherheitsinseln

Die Kronenzeitung schreibt:

Zwölf bestehende Kasernenstandorte in Österreich werden in Sicherheitsinseln umfunktioniert. Diesen Regierungsbeschluss lässt Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) am Mittwoch im Ministerrat fassen. Im Krisen- und Katastrophenfall sollen sie als Rückzugsort für Personal und Bevölkerung dienen.

Denkt mal eine Minute darüber nach. Für den Fall das der Iwan kommt und uns befreit, würde diese Veränderung der Kasernen gar nichts bringen. Wenn hingegen der Feind bereits im Land ist, sich auf eine gewalttätige Erhebung vorbereitet um den Staat zu destabilisieren…

Dann würde das was bringen. Ergo bereitet sich die österreichische Armee also auf einen Angriff durch einen Feind im Inneren vor, und bietet Schutzräume für die Bevölkerung. Wer nur könnte dieser Feind wohl sein?

Mehr dazu: http://www.krone.at/1708299

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s